Bau der Trans-Adria-Pipeline durch Albanien

Bau der Trans-Adria-Pipeline

In Albanien wird nach dem Winter der Bau der Trans-Adria-Pipeline (TAP) fort gesetzt. Sie überquert dort die raue Bergwelt in fast 2000 Höhenmetern.

Bau der Trans-Adria-Pipeline
Neue Straße zum Bau der TAP.

Die TAP Erdgaspipeline führt von Kipoi an der türkisch-griechischen Grenze nach Italien und ist etwa 870 Kilometer lang. In Kipoi wird sie mit der Transanatolischen Pipline (TANAP) verbunden, die Erdgas aus Aserbaidschan heran führt.

Bergwelt oberhalb von Vithkuq, schnebedeckt ab 2000 Höhenmetern.

An dem 215 km langen Teilstück durch Albanien sind auch viele deutsche Firmen beteiligt.

Wilde Bergwelt in Albanien
Wilde Bergwelt in Albanien

Während unseres 16-tägigen Aufenthalts bin ich durch Zufall an der Baustelle in 2000 Metern Höhe gewesen. Durch den Bau musste auch die Infrastruktur in dieser bisher unzugänglichen Bergwelt wie Straßen, auf denen die Maschinen und Materialien transportiert werden, gebaut werden.

Neue Straße zum Bau der TAP, Trans-Adria-Pipeline durch die Bergwelt in Albanien
Neue Straße zum Bau der TAP – Trans-Adria-Pipeline

Nach dem kalten und harten Winter war im April der Schnee grade erst geschnolzen, durch die steil stehende Sonne wird es dort sofort warm und eine faszinierende Pflanzenwelt explodiert förmlich.

Bayrischer Enzian, Gentiana bavarica, blühend.
Nach dem langen Winter explodieren die Pflanzen.
Nach dem langen Winter explodieren die Pflanzen.

Im Bildportal sind in den nächsten Tagen weitere Fotos aus Albanien zu finden:

https://djv-bildportal.de/webgate/frameset.html?site=offer/00007022.html

0

Your Cart