Jahrhundertsommer an den Oberharzer Teichen

Während des derzeitigen Jahrhundertsommers sind die Oberharzer Teich ein beliebter Treffpunkt zur Abkühlung. Nirgendwo sonst in Norddeutschland gibt es bezogen auf die Einwohnerzahl so viele „Freibäder“. Alle Teiche gehören zum Weltkulturerbe „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“. Die Teiche wurden während der aktiven Bergbauzeit von den Oberharzer Bergleuten als Speicherteiche gebaut, um mit dem Wasser die zahlreichen Wasserräder zu versorgen. Die dienten der Energiegewinnung, die Pumpen, die Fahrkünste oder das Erz aus den Gruben zu holen.

Aus heutiger Sicht waren die Bergleute auch geniale Landschaftsarchitekten, die die Landschaft des Oberharzes um viele Facetten reicher gemacht haben. Von ehemals 120 Teichen sind heuten noch 60 Teiche auf der Oberharzer Hochebene vorhanden. Fast alle Teiche können zum Baden genutzt werden, Fünf Teiche dienen der Trinkwasserversorgung.

 

Johann-Friedricher Teich
Hirschler Teich
Schwarzenbacher Teich
Pixhaier Teich
Pixhaier Teich
Bärenbrucher Teich
0

Your Cart